MERHABA!

Liebe Leserinnen und Leser,
wir begrüßen Sie herzlich zu unserer dritten Ausgabe unseres Newsletters.

Wir hoffen Sie regelmäßig, zunächst vierteljährlich, zu erreichen und zu informieren.
Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung und wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Uns erreichen Sie unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ihre Redaktion

box

Neuer Senat in Berlin

Am 08.12.2016 wurde der neue Senat vereidigt. Regierender Bürgermeister bleibt Michael Müller. Bildungssenatorin ist weiterhin Sandra Scheres (SPD).

Der Wissenschaftsbereich wurde dem Regierenden Bürgermeister übertragen.

Elke Breitenbach (Die Linke) wurde die neue Senatorin für Arbeit, Soziales und Integration. Sie ist sowohl für die Unterbringung von Geflüchteten als auch für die Integration zuständig.

box

NEUE QUALIFIZIERUNGSMAßNAHME:
Das Berliner Bildungsprogramm

BBP

Projekt-Art: AZAV - zertifizierte Maßnahme
Dauer: 4 Monate (inkl. vier Wochen Praktikum)

Module:
■ Die Struktur des BBP
■ Das Bildungsverständnis des BBP
■ Kompetenzen stärken
■ Die Gestaltung von Bildungsprozessen
■ Integration von Kindern mit Behinderung und Frühförderung
■ Bildungs- und Erziehungspartnerschaft mit Eltern
■ Übergänge gestalten
■ Die Bildungsbereiche des BBP
■ Demokratische Teilhabe

Unterrichtszeiten: Montag bis Freitag von 9:00 Uhr bis 14:15 Uhr
Teilnehmeranzahl: max. 20 TeilnehmerInnen
Zugangsvoraussetzungen:
■ Deutschkenntnisse auf dem Niveau B2
■ Erweitertes Führungszeugnis ohne Eintragung, die eine päd. Tätigkeit ausschließt

PDF Flyer herunterladen

box

BAMF-Schulungen

Im November und Dezember fanden Multiplikatorenschulungen für Ehrenamtliche, die in den Flüchtlingsunterkünften Geflüchteten helfen. Themen der Schulungen waren Fluchtursachen und aktuelle Entwicklungen, Asylrecht und Aufenthaltsrecht, Anspruchsberechtigungen von Geflüchteten, relevante Beratungsstellen in Berlin, relevante Behörden und Registrierungsstellen, Behördenbegleitung und Sprachmittlung, wichtige Dokumente und Anträge, rechtliche Grenzen, Abgrenzung von Haupt- und Ehrenamt, Netzwerkarbeit, kollegiale Fallberatung, Interkulturelle Kompetenz, Gewaltfreie Kommunikation, Konfliktmanagement und Mediation, Biografiearbeit, Umgang mit Traumatisierungen, Psychohygiene, Umgang mit Stress.

Das Projekt wurde vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gefördert.

box

Pisa-Studie: Deutsche Schüler landen auf Platz 16 von 72

Im internationalen Schulvergleich Pisa hält sich Deutschland im oberen Mittelfeld. Aber bei der Frage, wie viele Schüler sich eine Karriere in den Naturwissenschaften vorstellen können, schneiden nur zwei Länder schlechter ab.
Die deutschen Schüler machen es Andreas Schleicher diesmal leicht: Sie belegen Platz 16 von 72 bei der neuen Pisa-Studie, Deutschland landet damit auf einem guten Platz in der oberen Tabellenhälfte. Pisa-Sieger ist Singapur. Auf Platz zwei und drei landen Japan und Estland. Am schlechtesten schneiden Algerien und die Dominikanische Republik ab.
Mehr als eine halbe Million Schülerinnen und Schüler im Alter von 15 Jahren aus 72 Ländern und Regionen haben an der weltweit wichtigsten Schulvergleichsstudie, die seit 2000 alle drei Jahre stattfindet, teilgenommen. Schwerpunkt waren dieses Mal die Naturwissenschaften.

Quelle: Spiegel Online, 6.12.2016

Original-Artikel auf www.spiegel.de lesen

box

INTEGRATIONSBERICHT DER BUNDESREGIERUNG VERÖFFENTLICHT

Der neue Integrationsbericht der Bundesregierung ist Anfang Dezember der Öffentlichkeit
vorgestellt.

Hier können Sie den Bericht herunterladen:

2016-12-09-11-lagebericht.pdf